top of page
Kosmic_Kiss_Android Jones.jpg

In einer Welt, die oft chaotisch und überwältigend wirkt, ist es für unser allgemeines Wohlbefinden unerlässlich, Momente des Friedens und der Klarheit zu finden. Betreten Sie den bewussten, verbundenen Atem – eine Praxis, die die transformative Kraft unseres Atems nutzt, um sowohl unsere geistige als auch körperliche Gesundheit zu fördern. Lassen Sie uns die tiefgreifenden Vorteile erkunden, die diese Praxis bietet:

Bewusste verbundene Atemarbeit:
Tiefgreifende Vorteile für die geistige und körperliche Gesundheit

Ewa Biela

Beginnen Sie noch heute

Wenn Sie sich auf Ihre bewusste, vernetzte Atemreise begeben, denken Sie daran, dass es nicht nur um das Ziel geht, sondern auch darum, jeden Moment auf dem Weg zu genießen. Erlauben Sie sich, mit Ihrem Atem völlig präsent zu sein – und würdigen Sie seine Kraft, zu heilen, zu transformieren und Sie zu optimaler geistiger und körperlicher Gesundheit zu führen.

  • 1. Stress Reduction
    Conscious connected breathwork activates the body's relaxation response, helping to reduce stress levels. By focusing on deep, rhythmic breathing, we signal to our nervous system that it's safe to relax, allowing tension and anxiety to melt away. Deep breathing techniques activate the relaxation response, which helps lower stress hormones like cortisol and promotes a sense of calm. This can have positive effects on blood pressure, heart rate, and overall cardiovascular health.
  • 2. Emotional Release
    Our breath is intimately connected with our emotions. Through conscious connected breathing, we create a safe space for emotional release—allowing suppressed feelings such as sadness or anger to surface and be released in a healthy way. This process can lead to increased emotional resilience and a greater sense of inner peace.
  • 3. Increased Energy & Vitality
    Oxygen is life-giving fuel for our bodies, and conscious connected breathwork helps optimize oxygen intake by expanding lung capacity and improving circulation. As a result, we experience increased energy levels, improved focus, enhanced creativity, and an overall sense of vitality.
  • 4. Improved Mental Clarity & Focus
    When we engage in conscious connected breathing techniques like circular or continuous breathing patterns, we oxygenate the brain more efficiently clearing mental fog while enhancing cognitive function. This leads to improved focus, heightened clarity of thought, and enhanced problem-solving abilities.
  • 5. Enhanced Self-Awareness & Mindfulness
    Conscious connected breathwork invites us into the present moment—a space where true self-awareness resides. By directing attention inward during each inhale and exhale cycle, we cultivate mindfulness—an ability to observe thoughts without judgment while fostering deeper connection with ourselves.
  • 6. Improved Physical Health
    Deep diaphragmatic breathing stimulates the lymphatic system, supporting detoxification and boosting the immune system. It also promotes better digestion, reduces blood pressure, and enhances overall cardiovascular health. By prioritizing conscious connected breathwork, we nurture our physical well-being from the inside out. Breathwork exercises help expand lung capacity, strengthen respiratory muscles, and improve oxygenation in the body. This can be beneficial for individuals with respiratory conditions such as asthma or chronic obstructive pulmonary disease (COPD). Deep breathing stimulates lymphatic flow and supports detoxification processes in the body, potentially boosting immune system function. Deep diaphragmatic breathing massages internal organs gently while activating the parasympathetic nervous system (rest-and-digest response), which supports healthy digestion. Breathwork techniques can help individuals manage pain by promoting relaxation and releasing tension held in the body.
  • 7. Spiritual Connection
    Conscious connected breathwork has been used for centuries as a tool for spiritual exploration and connection. By surrendering to the rhythm of our breath, we tap into a deeper sense of self and open ourselves to profound spiritual experiences—expanding our consciousness and connecting with something greater than ourselves.

Ein Tor zum Gleichgewicht – Wie Atemarbeit unser Nervensystem beeinflusst

In der Hektik des modernen Lebens ist es für unser allgemeines Wohlbefinden unerlässlich, Momente der Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Ein wirksames Werkzeug, das uns helfen kann, dieses Gleichgewicht zu erreichen, ist Atemarbeit. Durch die bewusste Auseinandersetzung mit unserem Atem können wir dessen tiefgreifende Wirkung auf unser Nervensystem nutzen. Lassen Sie uns untersuchen, wie sich Atemarbeit auf dieses lebenswichtige System auswirkt und warum sie den Schlüssel zur inneren Harmonie darstellt.

  • 1. Stress Reduction
    Conscious connected breathwork activates the body's relaxation response, helping to reduce stress levels. By focusing on deep, rhythmic breathing, we signal to our nervous system that it's safe to relax, allowing tension and anxiety to melt away. Deep breathing techniques activate the relaxation response, which helps lower stress hormones like cortisol and promotes a sense of calm. This can have positive effects on blood pressure, heart rate, and overall cardiovascular health.
  • 2. Emotional Release
    Our breath is intimately connected with our emotions. Through conscious connected breathing, we create a safe space for emotional release—allowing suppressed feelings such as sadness or anger to surface and be released in a healthy way. This process can lead to increased emotional resilience and a greater sense of inner peace.
  • 3. Increased Energy & Vitality
    Oxygen is life-giving fuel for our bodies, and conscious connected breathwork helps optimize oxygen intake by expanding lung capacity and improving circulation. As a result, we experience increased energy levels, improved focus, enhanced creativity, and an overall sense of vitality.
  • 4. Improved Mental Clarity & Focus
    When we engage in conscious connected breathing techniques like circular or continuous breathing patterns, we oxygenate the brain more efficiently clearing mental fog while enhancing cognitive function. This leads to improved focus, heightened clarity of thought, and enhanced problem-solving abilities.
  • 5. Enhanced Self-Awareness & Mindfulness
    Conscious connected breathwork invites us into the present moment—a space where true self-awareness resides. By directing attention inward during each inhale and exhale cycle, we cultivate mindfulness—an ability to observe thoughts without judgment while fostering deeper connection with ourselves.
  • 6. Improved Physical Health
    Deep diaphragmatic breathing stimulates the lymphatic system, supporting detoxification and boosting the immune system. It also promotes better digestion, reduces blood pressure, and enhances overall cardiovascular health. By prioritizing conscious connected breathwork, we nurture our physical well-being from the inside out. Breathwork exercises help expand lung capacity, strengthen respiratory muscles, and improve oxygenation in the body. This can be beneficial for individuals with respiratory conditions such as asthma or chronic obstructive pulmonary disease (COPD). Deep breathing stimulates lymphatic flow and supports detoxification processes in the body, potentially boosting immune system function. Deep diaphragmatic breathing massages internal organs gently while activating the parasympathetic nervous system (rest-and-digest response), which supports healthy digestion. Breathwork techniques can help individuals manage pain by promoting relaxation and releasing tension held in the body.
  • 7. Spiritual Connection
    Conscious connected breathwork has been used for centuries as a tool for spiritual exploration and connection. By surrendering to the rhythm of our breath, we tap into a deeper sense of self and open ourselves to profound spiritual experiences—expanding our consciousness and connecting with something greater than ourselves.
Ewa Biela

Denken Sie bei Beginn Ihrer Atemarbeit daran, dass jedes Ein- und Ausatmen ein transformatives Potenzial für das Wohlbefinden Ihres Nervensystems birgt. Nehmen Sie diese einfache, aber tiefgreifende Praxis als Einladung an, inmitten der Herausforderungen des Lebens ein Gleichgewicht zu finden – ein Tor zur inneren Harmonie, in der Ruhe herrscht.

Ewa Biela

Soma-Atem

Bild – 2021-06-09T124735_edited.png

Worum es bei Soma Breath geht: Es dreht sich alles um LIEBE – die Erhöhung des Niveaus der Schwingungsenergie (L.O.V.E.)


Die Technik hat die Pranayama-Technik, die von alten Yogis entwickelt wurde, leicht modifiziert, aber durch moderne Wissenschaft und Technologie verbessert. Die Technik soll uns dabei helfen, Sauerstoff sehr effizient zu nutzen und eine Toleranz gegenüber Kohlendioxid aufzubauen. Ziel ist es, die Atemmuster zu korrigieren und unsere tägliche Atmung im Allgemeinen zu verlangsamen, da niedrigere Atemfrequenzen mit einer längeren Lebensdauer verbunden sind.
Das Üben wird Sie gleichzeitig entspannter und energiegeladener machen und das Ziel ist es, uns ein Gefühl neurosomatischer Glückseligkeit, Nirvana, Samadhi oder spiritueller Befreiung zu ermöglichen.

Soma bietet einen ganzheitlichen Ansatz nicht nur für Atemarbeit, sondern auch für den Lebensstil, einschließlich Fitness und Yoga, Ernährung und neurosomatische Techniken für das Wohlbefinden.

Group 257.png

Die Technik besteht aus drei Hauptkomponenten: 

1. Musik – Nicht irgendeine Musik, sondern speziell entwickelte Töne und Klänge, die einen Zustand der Veränderung in uns hervorrufen, den Stressabbau und die Produktion von Serotonin und Melatonin fördern.


2.    Geführte Meditation, Visualisierung mit Absichtsfestlegung – Nach ein paar Minuten rhythmischer Atmung mit Wir atmen einige Minuten lang rhythmisch, bevor wir in die Atemanhaltephase übergehen.


3.    Atemarbeit – Einatmen in Schlägen, die uns in einen Zustand der Herzkohärenz bringen. Unser Herz ist der primäre Rhythmusgenerator im Körper. Wenn unser Herz im Einklang ist, reagiert unser Körper auf den Rhythmus, gleicht unser Nervensystem aus, wirkt auf unsere Gedanken und Emotionen und harmonisiert die physiologischen Funktionen unseres Körpers. Wir wissen jetzt, dass der beste Weg, Herzkohärenz zu erreichen, durch rhythmisches Atmen und das Erzeugen von Dankbarkeitsgefühlen besteht.


Nach einigen Minuten rhythmischer Atmung gehen wir in die Atemanhaltephase über. Halten Sie beim Ausatmen den Atem an, gefolgt vom Anhalten des Atems beim Einatmen.

Ewa Biela
meditation-soma.webp

Wenn wir beim Ausatmen den Atem anhalten – mit leeren Lungen versuchen wir, ihn leicht über unsere Komfortzone hinaus zu halten – schaffen wir tiefe Meditation und versetzen ihn in den Zustand intermittierender Hypoxie – dann geschieht die Magie.


Das Anhalten des Atems beim Einatmen bei voller Lunge stellt die Homöostase wieder her und bringt den Körper zurück. Es sorgt für eine gezielte Durchblutung des Gehirns oder eines Bereichs im Körper, an dem es platziert wird.

Während des Prozesses durchlaufen Sie möglicherweise verschiedene Phasen der Selbstfindung, sowohl in Ihrem Geist als auch in Ihrem Körper. Möglicherweise verspüren Sie ein Kribbeln am ganzen Körper, ähnlich einer Tetanie, also einem Krampf in Ihren Füßen oder Händen, und das kann etwas unangenehm sein, aber bitte Seien Sie versichert, dass dies nur vorübergehend ist und nach ein paar Minuten verschwindet. 


Möglicherweise fühlen Sie sich auch emotional, und ich ermutige Sie, diese Emotionen zu spüren, anstatt sie zu unterdrücken. Wenn Sie weinen oder schreien müssen, tun Sie es bitte. Dies ist Ihre Reise und Sie haben die völlige Freiheit, sich voll und ganz auszudrücken . 


Möglicherweise fühlen Sie sich auch manchmal erregt, und das ist völlig normal. Spüren Sie, wie Emotionen durch Ihren Körper wandern. Ziemlich häufige Auswirkungen sind Benommenheit und Erleuchtung, das Gefühl der Glückseligkeit kann stundenlang anhalten.

Group 257.png

Atemarbeit und rhythmisches Atmen haben viele Vorteile; Den Atemanhalten kann jedoch widersprochen werden, wenn:

  • Schwere/kritische Krankheiten oder Infektionen

  • COPD-II und COPD-III

  • Organversagen oder unheilbare Erkrankung im Spätstadium

  • Schwangerschaft

  • Krebs (Ausnahme: Ihr Arzt erteilt Ihnen eine ausdrückliche Genehmigung)

  • Wenn Sie an Epilepsie, einem Herzschrittmacher oder einem unregelmäßigen Herzschlag leiden (Ausnahme: Ihr Arzt erteilt Ihnen eine ausdrückliche Genehmigung).


Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, können Sie gerne mitmachen und die rhythmische Atmung durchführen, die bereits sehr wohltuend ist. Nehmen Sie jedoch nicht an der Übung zum Anhalten des Atems teil.


Auch wenn Sie an Erkrankungen wie Tinnitus leiden, kann das Anhalten des Atems die Symptome verschlimmern, und Sie müssen daran denken, beim Anhalten des Atems den Hals anzuhalten.

Image by Jared Rice
Image by Mohamed Nohassi

Wissenschaftliche Erklärung des SOMA-Atems

Die heilenden Vorteile des Erlernens einer optimaleren Atmung mithilfe von Soma-Atem-Techniken mögen bemerkenswert erscheinen, sie können jedoch wissenschaftlich erklärt werden. Wenn wir die Biologie hinter der Atmung und die Auswirkungen der Atmung auf unsere Körpersysteme verstehen, können wir verstehen, wie diese Techniken solch transformative Ergebnisse liefern.

Atmung ist ein Prozess, bei dem Sauerstoff (O2) eingeatmet und Kohlendioxid (CO2) zusammen mit anderen Gasen ausgeatmet wird. Wenn wir einatmen, verbindet sich Sauerstoff mit den roten Blutkörperchen in den Kapillaren der Lunge. Dieses sauerstoffreiche Blut wandert dann durch unseren Blutkreislauf, um Gewebe und Zellen mit dem für die Energieproduktion notwendigen Sauerstoff zu versorgen.

In unseren Körperzellen spielen Mitochondrien eine entscheidende Rolle bei der Nutzung dieses Sauerstoffs zur Produktion von Adenosintriphosphat (ATP), bei dem es sich im Wesentlichen um Energie handelt. Dieses ATP treibt verschiedene Körperfunktionen an und unterstützt tägliche Aktivitäten. Als Nebenprodukt dieses Prozesses entstehen Wasserdampf (H2O) und Kohlendioxid, die ausgeatmet werden.

Das Kreislaufsystem spielt eine wesentliche Rolle bei der Atmung, indem es die Mitochondrien in den Zellen mit Sauerstoff versorgt und gleichzeitig Abfallprodukte wie Kohlendioxid aus dem Körper entfernt. Die Pumpwirkung des Herzens treibt die Blutzirkulation durch die Venen und Arterien im ganzen Körper an.

Um eine optimale Gesundheit zu erreichen, muss unser Atem ausgeglichen sein, da eine unzureichende Sauerstoffaufnahme zu einer mitochondrialen Dysfunktion führen und die zelluläre Energieproduktion beeinträchtigen kann. Umgekehrt kann ein zu hoher Sauerstoffgehalt im Blutkreislauf zu oxidativem Stress führen, wenn in unserem System mehr freie Radikale als Antioxidantien vorhanden sind, was zu Gewebeschäden führt.

Unser Atem beeinflusst auch das autonome Nervensystem, das aus sympathischen und parasympathischen Zweigen besteht, die verschiedene Körperfunktionen unwillkürlich regulieren. Das Einatmen stimuliert das sympathische Nervensystem und gibt uns Energie, während das Ausatmen das parasympathische Nervensystem stimuliert und so die Entspannung fördert. Das Gleichgewicht dieser beiden Systeme ist entscheidend für das allgemeine Wohlbefinden.

Ineffiziente Atemmuster, die aufgrund von Stress oder Krankheit unbewusst übernommen werden, können die Zellmaschinerie und Körperfunktionen stören, indem sie sympathische Nerven übermäßig aktivieren oder oxidativen Stress durch übermäßige Sauerstoffaufnahme verursachen. Oxidativer Stress führt zu Entzündungen, Gewebeschäden und einem erhöhten Risiko für verschiedene Gesundheitszustände.

Darüber hinaus erhöht oxidativer Stress die Präsenz freier Radikale in unserem System, die Proteine und DNA angreifen können, was zu weiteren Zellschäden führt. Auch psychische Erkrankungen wie Depressionen und schlechte Laune werden mit einer ineffizienten Atmung in Verbindung gebracht.

Image by Raphael Renter | @raphi_rawr
Reiki Healing

Das Gleichgewicht zwischen Sauerstoff und Kohlendioxid ist für eine optimale Funktion von entscheidender Bedeutung. Der Bohr-Effekt erklärt, wie hohe CO2-Werte den pH-Wert des Blutes senken und so die Freisetzung von Sauerstoff aus Hämoglobin in die Mitochondrien zur ATP-Energieproduktion ermöglichen. Umgekehrt kann übermäßiges Atmen oder Hyperventilation zu einem unzureichenden CO2-Spiegel in den Zellen führen, was die Freisetzung von Sauerstoff aus Hämoglobin behindert und die ATP-Energieproduktion verringert.

Soma Breath-Techniken befähigen Einzelpersonen, indem sie Werkzeuge und Techniken bereitstellen, um effizienter und bewusster zu atmen. Durch das Erlernen der Kontrolle und Ausbalancierung des Atems für eine gleichmäßige ATP-Energieproduktion kann der Einzelne eine gesteigerte Vitalität erfahren und gleichzeitig die mit oxidativem Stress verbundenen Krankheitsrisiken mindern.

Durch Soma Breath-Übungen, die das Körper-Geist-System beleben und entspannen, können Einzelpersonen ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber alltäglichen Stressfaktoren entwickeln und gleichzeitig die allgemeine Gesundheit, das Wohlbefinden und die Langlebigkeit verbessern. Durch die Erschließung des natürlichen Heilungspotenzials des Körpers durch bewusste Atemübungen wie Soma Breath können sich Einzelpersonen auf eine transformative Reise zu optimalem Wohlbefinden begeben.

bottom of page